Vitali Klitschko wird von Oleg Maskajew als Feigling bezeichnet

Box News Add comments

dpa

dpa

Seit Vitalis Sieg gegen Juan Carlos Gomez in Stuttgart ist vieles geschehen. Zum einen will Vitali einen Kampf gegen Nicolai Walujew, zum anderen aber muss Vitali Klitschko vor dem gewollten Kampf seinen WBC-Weltmeistertitel im Schwergewicht verteidigen. Laut des Blogs Boxen-Boxen fordert die World Boxing Cuncil einen WM-Kampf im eigenen Verband. Und zwar muss Vitali Klitschko sich wohl in den nächsten 120 Tagen widerwillig gegen den 40-jährigen Oleg Maskajew verteidigen, obwohl dieser im WBC-Ranking auf Platz 7 ist und normalerweise keinen Anspruch auf einen Titelkampf hat. Oleg Maskajew hat seinen letzten richtigen Kampf im März 2008 ausgefochten. Er verlor den Kampf gegen Samuel Peter durch ein technisches K.O. . Der gleiche Samuel Peter, den Vitali Klitschko im Oktober 2008 in Grund und Boden boxte. Oleg Maskajew verspottet Vitali in einem Gedicht als “kindisch” und nennt ihn ein “Chicken” (Feigling), das einem Boxkampf mit “faulen Tricks” aus dem Weg gehen will ( Zitat aus einem Artikel von Boxen-Boxen ). Warum feige aus dem Weg gehen? Es ist eher ein Kampf auf den Oleg Maskajew keinen Anspruch hat.

Was ist im Schwergewichtsboxen los?

Quelle: Boxen-Boxen Blog

Schlagwörter: , , , , , , , ,


Leave a Reply

 

2009 Bruce Lees Kampfkunst Blog | Powered by WordPress | Wordpress Themes .