Wer gibt den Ton an?

Jeet Kune Do, Kampfkunst, Kampfsport, Selbstverteidigung Add comments

Es kann immer wieder mal vorkommen, das ein Aggressor es auf sie abgesehen hat und sie angreift. Wenn die Situation auftreten sollte, dass sie sich verteidigen müssen, geben sie im Kampf den Ton an. Sie müssen ihrem Gegner ihren Rhythmus und ihren Stil aufzwingen. Zeigen sie ihrem Gegner sofort wer den Ton an gibt und zwar mit aggressiven Impulsen im Kampfrhythmus.
Kampfrhythmus ist zu sagen, dass jeder Kampf einen Individuellen Rhythmus hat. Dieser Rhythmus setzt sich aus der Bewegung, sowie Bewegungspausen der jeweiligen Kämpfer zusammen. Jedoch setzt sich der Kampfrhythmus nicht gleichwertig aus den Rhythmen der jeweiligen Kämpfer zusammen, sondern einer der Kämpfenden trägt sozusagen mehr als der andere zum Kampfrhythmus bei. Er hat sozusagen den Ton angegeben. Aggressivität ist hier der Faktor, der die wichtigste Rolle spielt. ein Spruch den man sich merken sollte ( auch wenn es mathematisch klingt ): Je aggressiver man ist, desto mehr zwingt man seinem Gegner seinen persönlichen Rhythmus auf. Besonders wichtig ist dabei der erste Eindruck. Das heißt: Wenn man am Anfang des Kampfes oder der Auseinandersetzung aggressiv zeigt, dass man überlegen ist, wird der Gegner das im ganzen Kampf nicht vergessen.

Aggression sells itself

Schlagwörter: , , , ,


Leave a Reply

 

2009 Bruce Lees Kampfkunst Blog | Powered by WordPress | Wordpress Themes .